Impressum: Wer es braucht und was drinstehen muss

ZugFerd Behörden Logo
E-Rechnung: Einführung in der Bundesverwaltung
4. August 2020
EU-Datenschutzgrundverordnung-EU-DSGVO-Software-Handwerker
Datenschutz ist wie Umweltschutz
5. August 2020
alle Beiträge anzeigen

Impressum: Wer es braucht und was drinstehen muss

Impressum

Impressum

Handwerksbetriebe, die Waren oder Dienstleistungen über eine Internetseite anbieten, brauchen ein Impressum. Das wird den meisten Unternehmen bekannt sein. Wie so oft kommt es aber auf die Details an. Sonst kann es teuer werden.

Heutzutage ist eine eigene Internetseite eigentlich für jedes Unternehmen ein Muss, auch im Handwerk. Wichtiger Bestandteil ist dabei das Impressum, das die Pflicht zur sogenannten Anbieterkennzeichnung erfüllt. Damit soll für alle klar ersichtbar sein, wer verantwortlich für die Internetseite ist, die man sich gerade anschaut. Und wie man mit dem oder den Verantwortlichen in Kontakt treten kann. Gegebenfalls auch für eine juristische Auseinandersetzung oder einer Überprüfung der Seriosität des Anbieters der Internetseite. So der Grundgedanke. Genaueres hat der Gesetzgeber im Telemediengesetz (TMG) geregelt.

Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe der Handwerks-Zeitung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.